Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Mach Druck.

Die im Online-Shop gezeigten Beispielzeitungen sind nur als solche zu verstehen. Da die Geburtstagszeitungen nach individuellen Wünschen angefertigt werden, sind Abweichungen von den Beispielen möglich. Wenn es keine Sonderwünsche gibt, ist davon auszugehen, dass die gestaltete Zeitung der Beispielzeitung entspricht, mit Ausnahme aller zu personalisierenden Angaben. Vor Druck und Versand erhalten Sie den Entwurf der von Ihnen gekauften Zeitung als PDF. Sie können dann Änderungen vorschlagen.

Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.

Wann der Vertrag mit uns zustande kommt, richtet sich nach der von Ihnen gewählten Zahlungsart:

Nachnahme

Wir nehmen Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware an.

Vorkasse
Wir nehmen Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail innerhalb von zwei Tagen an, in welcher wir Ihnen unsere Bankverbindung nennen.

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch Ihr Angebot an.

Bei anderen individuell nach Kundenwünschen zu erstellenden Produkten wird Mach Druck nach Eingang aller Materialien dem Kunden ein Angebot in Form eines Pauschalpreises per Mail unterbreiten. Wird dieses Angebot per Mail oder Brief akzeptiert, kommt der Vertrag zustande. Werden später noch weitere Materialien geliefert, die zuvor nicht angekündigt wurden, wird ein neuer Pauschalpreis vereinbart. Wird dieses neue Angebot vom Kunden abgelehnt, bleibt es bei der zuvor getroffenen Vereinbarung über Umfang und Preis.

3. Wegfall des Widerrufrechts
Da die personalisierte Geburtstagszeitung und die nach individueller Vereinbarung erbrachten Produkte von Mach Druck nach speziellen Kundenwünschen angefertigt werden und dadurch nicht für einen Wiederverkauf durch Mach Druck verwendet werden können, entfällt das Widerrufsrecht. Die Beispielzeitung zu jeder Variante dient der Orientierung vor dem Kauf. Vor dem Versand der Zeitung erhalten Sie einen Entwurf als PDF. Sollten Sie Änderungswünsche haben, können Sie diese dann schreiben. Sollte es unvorhersehbare Gründe geben, durch welche beim Kunden der Wunsch nach einem Rücktritt vom Kauf entsteht, setzen Sie sich bitte mit Mach Druck in Verbindung. Wir werden dann gemeinsam nach einer für beide Seiten akzeptablen Lösung suchen.

4. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

5. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

Wir liefern nicht an Packstationen.

Die Lieferzeit beginnt, wenn alle zur Erstellung der Zeitung benötigten Daten und eventuelle Fotos bei Mach Druck vorliegen.

Voraussetzung für den Versand ist, dass die Zeitung Ihre Druckfreigabe erhalten hat und
-bei Bezahlung per Vorkasse die Zahlung eingegangen ist
-bei Bezahlung per Paypal die Zahlung von Paypal freigegeben wurde.

Die Druckfreigabe erteilen Sie nach der Sichtung des Entwurfs der Geburtstagszeitung. Den Entwurf erhalten Sie als PDF ca. 24 Stunden nachdem Daten und Fotos bei Mach Druck vorliegen, mit Ausnahme von Samstag und Sonntag.

6. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang und nach Erteilung der Druckfreigabe.

Nachnahme
Sie zahlen den Kaufpreis direkt beim Zusteller. Hierfür fallen keine weiteren Kosten an.

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf.
Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

8. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

9. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Bei allen Varianten erhalten Sie zunächst den Entwurf der Zeitung als PDF-Datei. Fehler sind danach zu reklamieren. Resultieren Fehler, die eine größere Korrektur nach sich ziehen (z.B. falsches Geburtsjahr) aus fehlerhaften Angaben von Ihnen, kann Mach Druck die Kosten für die Korrektur dem Kunden in Rechnung stellen. Von Mach Druck verursachte Fehler, die nicht auf fehlerhafte Angaben von Ihnen zurückzuführen sind, werden kostenlos bereinigt.

Bei Fehlern, die erst nach der Druckfreigabe reklamiert werden, trägt der Kunde die Kosten für den Neudruck der Exemplare und den Versand. Die Preise für den Neudruck entsprechen den Preisen für Zusatzexemplare.

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

10. Haftung

Für Fotos, die auf dem Postweg verloren gehen, kann Mach Druck keine Haftung übernehmen. Senden Sie deshalb Fotos, die auf keinen Fall verloren gehen sollen, bitte immer per Mail.

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.